Fake News? Nein danke!

Der gesamte Geldmarkt wird zusammenbrechen, die Realwirtschaft nie mehr auf die Beine kommen und die Welt als Ganzes wird aus den Fugen geraten.

Auch unsere Branche betreffend kursieren undifferenzierte Meldungen von Unwissenden oder solchen, die aus der Verunsicherung der Menschen Kapital schlagen wollen.

Aufgeregt rufen uns Klienten an: „Mir wurde gesagt meine Lebensversicherung (LV) sei nichts (mehr) wert! Ich soll sofort prämienfrei stellen oder am besten gleich kündigen.“

Wenn Sie solchen Ratgebern blinden Glauben schenken, oder ein Anhänger derartiger Verschwörungstheoretiker sind, müssen Sie nicht weiterlesen. Tut uns leid.

Wenn nicht, investieren Sie bitte noch 2 Minuten. Es lohnt sich.

Wir sind der festen Überzeugung, es wird auch nach Corona ein Leben geben.

Und wenn danach eines sicher ist, dann das: Die Zeiten ohne Zinsen werden noch lange andauern. 

Damit können Sie weiterhin (Prämien)Sparbuch und Bausparen vergessen. 

Und leider auch die Klassische LV sowie die staatlich geförderte Zukunftsvorsorge.

All das bieten wir seit Ewigkeiten nicht zur Vorsorge/Vermögensbildung an.

Warum?

Das sind Geldvernichtungsmaschinen. 

Bei einer klassischen LV gehen mehr als 80% der Veranlagung in Anleihen und festverzinsliche Wertpapiere, 5-10% in Immobilien und der mickrige Rest in Aktien. Der Verlust ist vorprogrammiert. Dazu kommt die geringe Flexibilität.

Im Gegensatz dazu ist die Fondsgebundene LV das ideale Langzeitprodukt. Ab etwa 8 Jahre Anlagedauer, bei richtiger Auswahl und Zusammensetzung ist sie ein echtes Wunderwerk.

Hohe Flexibilität lässt Sie auf jede Marktsituation rasch reagieren, Umschichten innerhalb des Versicherungsmantels ist jederzeit möglich und laufendes Anpassen an Ihre persönliche Lebenssituation ist kein Problem.

Ein Beispiel: Sollten es bis zum Ende der geplanten Anlagedauer noch mehr als 5 Jahre sein werden Sie eher Aktienfonds übergewichten. Geht es dem Vertragsende zu, wird es klug sein in sichere Investments zu wechseln.

Weitere einzigartige Vorteile im Vergleich zu einem Direktinvestment in Fonds:

  • keine 27,5% KEST auf den Ertrag
  • keine Depotgebühr
  • kein Ausgabeaufschlag
  • keine Kosten bei Switchen/Shiften

Fazit:

Für Alle die monatlich Geld auf die Kante legen wollen, gleichzeitig von der Marktentwicklung profitieren möchten (Sachwert), den Cost-Average-Effekt als ihren Freund erkennen und die Formel „Kapital = Geld x Zeit“ verstehen, ist die fondgebundene LV das ideale Basisinstrument. 

Wenn es Ihre Finanzen (trotz allfälliger Kurzarbeit) erlauben (zur Zeit fallen eh viele Freizeitausgaben weg, weil wir daheim bleiben müssen), dann nützen Sie die Gunst der Stunde und der niedrigen Kurse. Legen Sie monatlich 20-30 € drauf, Sie können ohnehin jederzeit wieder reduzieren, um so günstig wie selten (Fonds) Anteile zu kaufen.

Haben Sie noch nicht entsprechend vorgesorgt, dann starten Sie jetzt.

Sollten Sie aufgrund Corona bedauerlicherweise Ihren Job verloren und dadurch Geldsorgen haben, können wir womöglich lindernd helfen.

Egal ob Sie unser Klient sind oder ein neuer Interessent, wenden Sie sich an unsere Berater oder schicken Sie eine Mail an service@lup.at oder rufen Sie uns unter 0316/773848.

Wir begleiten Sie kostenlos und unverbindlich zu der für Sie individuell optimalen Lösung.

 

Bitte achten Sie auf Ihre Gesundheit und jene Ihrer Liebsten.

Wir bleiben in Kontakt! #stayconnected  

Alfred LANGMANN, GF


Newsletteranmeldung

    Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

    Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu